LOADING
PREV
NEXT
http://dingeldein-herbert.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/animation-startseite.dingeldein1gk-is-99.jpg
http://dingeldein-herbert.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/animation-startseite.dingeldein2gk-is-99.jpg
http://dingeldein-herbert.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/animation-startseite.dingeldein3gk-is-99.jpg
http://dingeldein-herbert.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/animation-startseite.dingeldein4gk-is-99.jpg
http://dingeldein-herbert.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/animation-startseite.dingeldein5gk-is-99.jpg
http://dingeldein-herbert.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/animation-startseite.dingeldein6gk-is-99.jpg

Schneideanlage "Salami"-Schnitt

zur Herstellung von EPS-Isolierplatten mit gleicher Raumgewichts-Verteilung


Die Oszillator-Schneidanlagen können im Funktionsablauf auch so gestaltet werden, dass die Platten im sogenannten Salami-Schnitt (Wurstschnitt) hergestellt werden. Der Vorteil dieses Vorganges besteht darin, dass alle Platten eine identische Raumgewichtsverteilung aufweisen.

Herstellungsverfahren:     (Beispiel Blockgröße  1,00 (1,25) m x 0,50 m x Länge)



1.    Der Block wird oben, unten und an den Seiten besäumt
2.    Im Querschneider wird der Block in 1 Meter lange Kleinblöcke zerteilt und stirnseitig besäumt
3.    Die Kleinblöcke werden um 90° gedreht

4.    Im Horizontalschneider werden die Kleinblöcke in Platten geschnitten

 Auf Wunsch kann die im Plattenschneider entstehende obere Restplatte (Schwarte) abgenommen und entweder in einem Auffangbehälter gesammelt oder in einer Schneidmühle zerkleinert werden

 

„Wurstschnitt“

Normale Raumgewichtsverteilung im Block